Sichere Immobilie

Beiträge zu Mietwohnungen, Hausbau & Baufinanzierung
 


Einsatz in 4 Wänden Spezial: Tine Wittler rettet Bruchbuden

Autor: Richard
abgelegt in: Allgemein

„Einsatz in 4 Wänden Spezial“ ist eine der beliebtesten Sendungen im deutschen Fernsehen, wenn es um die Verschönerung von Eigenheimen geht. Was einst mit der Neudekoration von Wohnungen angefangen hat, beschäftigt sich nun mit der Rettung baufälliger Häuser.

Einsatz in 4 Wänden Spezial - Tine Wittler rettet Bruchbuden ©Flickr/WaywardShinobi

Denn jeder „Einsatz in 4 Wändern Spezial “ bringt für Wohnexpertin Tine Wittler neue Herausforderungen, so manches Mal steht sie vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Was die Redaktion hier immer wieder an Dauerbaustellen und eigentlich nicht mehr bewohnbaren Eigenheimen auftut, ist mitunter kaum zu fassen. Doch irgendwie meistert das Team jede Krise, und am Ende stehen die Hausbesitzer vor einem wahren Traum.

„Einsatz in 4 Wänden Spezial“ mit Tine Wittler: Wohnen extrem

Als das „Spezial“ im Titel der Sendung noch fehlte, hatte das Team um Tine Wittler nur mit vergleichsweise kleineren Renovierungen zu kämpfen. Damals ging es noch hauptsächlich um die Neugestaltung abgewohnter Wohnungen durch die Erneuerung Jahrzehnte alter Tapeten und Möbel. Irgendwann kamen wurden dann auch Eigenheime umgestaltet, bis schließlich die ersten Baukatastrophen auf den Plan traten.

Ab hier war „Einsatz in 4 Wänden Spezial“ keine Sendung über Inneneinrichtung mehr. Vielmehr ging es teilweise um eine komplette Grundsanierung oder um die Fertigstellung einer Baustelle, auf der die Eigentümer mitunter seit Jahren oder Jahrzehnten nur lebten statt wohnten. So manch ein Kandidat hatte auch unter erheblichen Baumängeln an seinem Haus zu leiden und musste mit ansehen, wie sein Heim um ihn herum langsam zerfiel.

Tine Wittler eilt zur Rettung: „Einsatz in 4 Wänden Spezial“

Doch wenn Tine Wittler und ihr Team den Hilferuf eines Hauseigentümers erst einmal erhört haben, darf auf schnelle Rettung gehofft werden. Innerhalb kürzester Zeit werden – oftmals dank fleißiger Helfer aus der Umgebung – selbst die schlimmsten Bruchbuden wieder bewohnbar gemacht. Bei der anschließenden Wohnungsübergabe sind die Eigentümer in der Regel schlichtweg hingerissen von ihrem neuen Zuhause, während Tine Wittler schon zur nächsten Rettungsaktion eilt.

Wo Menschen unverschuldet in eine Notlage geraten sind, ist eine solche Hilfe natürlich mehr als willkommen. Lediglich einige Sendungen, in denen Häuser aufbereitet werden, die von ihrem Besitzern scheinbar mutwillig dem Verfall überlassen wurden, rufen ab und an Kritik hervor. Der Aufwand scheint in solchen Fällen, in denen man eine baldige Rückkehr zu alten Verhältnissen befürchten muss, ungerechtfertigt. Trotzdem erfreut sich die Show, für die man sich aktuell wieder bei RTL bewerben kann, nach wie vor größter Beliebtheit und wird daher wohl noch einige Zeit länger für Besserung in der deutschen Wohnlandschaft sorgen.Similar Posts:


verwandte Beiträge


Kategorien