Sichere Immobilie

Beiträge zu Mietwohnungen, Hausbau & Baufinanzierung
 


Archiv: Oktober, 2011

Wer eine Immobilie als Anlage kauft, der setzt alles auf Kopf und wägt vorsichtig ab, wann und zu welchem Preis er zuschlägt, während der Käufer zur Eigennutzung oft auf sein Herz setzt. Geht so etwas gut?

Wer sein Traumhaus sucht, der sucht lange und schlägt sofort zu, wenn er es gefunden hat, aber nicht jeder reagiert so Hals über Kopf, wie eine Umfrage ergeben hat. weiterlesen »


Eine Zwangsversteigerung kann ein letzter und oftmals leider unvermeidbarer Weg sein, um die Gläubiger zu beruhigen, aber wie genau läuft sie ab und was sollte man unbedingt beachten?

Eine Zwangsversteigerung ist eine staatlich erzwungene Versteigerung von unbeweglichem Vermögen (Immobilien, aber auch Flugzeuge und Schiffe), um einen Schuldanspruch zu tilgen. Das Verfahren selbst wird direkt vom Amtsgericht durchgeführt.

Wer ist beteiligt?

Nicht nur der Gläubiger, der den Antrag einreicht und der Schuldner können am Verfahren beteiligt sein, auch andere Gläubiger, sowie eventuelle Mieter des in Frage kommenden Grundstückes können auch noch während des Verfahrens mit einbezogen werden.

Einreichung der Zwangsversteigerung

Als Schuldner hat man keinen Einfluss auf das Urteil, denn der Gläubiger reicht einen Antrag ein, dieser wird dann von einem Rechtspfleger geprüft. Ein korrekt eingereichter Antrag setzt Vorlage und Zustellung eines Vollstreckungstitels und einer ordnungsgemäßen Vollstreckungsklausel voraus. weiterlesen »


Kategorien